Select Language:

Entgraten und Kantenverrunden

Betrachtung der unterschiedlichen Entgrattechniken zur Kantenverrundung

Entgrattechnik ist ein Oberbegriff für das Entgraten von Bauteilen. Hier sollte man genauer definieren, welche Art von Werkstücken bearbeitet werden sollen. Stanzteile, Laserteile, brenngeschnittene Teile oder Teile. die wasserstrahlgeschnitten sind bedürfen unterschiedliche Bearbeitungsmethoden. Natürlich auch die Betrachtung von Grobblech, Feinblech oder Kernblech aus Stahl oder Edelstahl fließen zur richtigen Beratung mit ein.

Wir unterscheiden hier das einfache Entgraten mit dem Winkelschleifer oder anderen Schleifmaschinen mit unterschiedlichen Schleifaufsätzen und Prinzipien, sowie die Anarbeitung von definierten Radien an der Blechkante.

Für nahezu alle Anwendungen haben wir die richtigen Maschinen zur effizienten und wirtschaftlichen Bearbeitung.

 

Oberflächen-Schleifmaschinen

Die Oberflächenschleifmaschinen und Satiniermaschinen bearbeiten das liegende Werkstück. Hier kommt z.B. im manuellen Bereich die Betrachtungen der unterschiedlichen Entgratmethoden Scotchbrite zur optimalen KantenverrundungSchleifeinrichtung SwingGrinder zum Einsatz. Das Werkstück wird auf eine Lochgummiunterlage gelegt und man fährt mit einer rotierenden Schleifscheibe oder Topfbürste über das Bauteil. Der Wechsel von Schleifteller, für die Bearbeitung von groben Wulsten oder Verschmutzungen, zur Topfbürste für die Kantenverrundung erfolgt durch einfaches Drehen des Antriebsmotors um 180°. Durch den Führungsarm wird das Eigengewicht des Motors neutralisiert und der Werker muss nur noch den Anpressdruck aufbringen.

Bei Serieneteilen und Kleinserien lohnt sich die Anschaffung von Maschinen, die über ein Förderband verfügen, die die Werkstücke unter den Schleifaggregaten durchzieht.

Hierzu führen wir die Maschinen CrossMaster und DiskMaster in unserem Lieferprogramm. Oszillierende und rotierende Topfbürsten (Satinierbürsten, auch Satinierwalzen) sorgen nicht nur an Außenrändern, sondern auch in Ausschnitten und Löchern für eine „360°“-Bearbeitung.

Schleifaggregate zum groben Entgraten von gelaserten BlechkantenFlächenschleifmaschinen, wie z.B. die G-Baureihe arbeiten mit breiten Schleifbändern, die mittels einer elastischen Kontaktrolle die ganze Werkzeugbreite beschleifen. Eine andere Bauform haben die Maschinen der Firma ERNST, die eine große Kontaktrolle verwenden, wo ein Schleifband aufgespannt wird. Das Eigengewicht der Rolle drückt auf das Werkstück und die Elastizität der Kontaktrolle sorgt für die Kantenverrundung an den Seiten, sowie in Ausschnitten und Löchern im Werkstück.

Andere Hersteller bieten Maschinen an, die eine Kombination von Schleifbändern und rotierenden Topfbürsten aufweisen.

 

Trovalisieranlagen

Trowalisieranlage zum Entgraten von Kleinteilen mit TrowalsteinenEine Trovalisieranlage besteht prinzipiell aus einem schwingenden, vibrierendem Behälter, der mit meist keramischen Schleifmitteln (Steine) befüllt ist. Gibt man hier die Werkstücke hinzu, werden die Kanten und Oberflächen durch die Rüttelbewegung und Reibung an den Steinen schonend und effektiv geglättet. Dieses Verfahren eignet sich besonders für Kleinteile, wo eine haptische Handhabung ungünstig oder unmöglich ist.Trovalisiermaschinen werden auch Gleitschleifmaschinen genannt.

 

Kantenfräsen

Einen wirklich definierten Radius an Blechkanten erhält man nur mit Kantenfräsmaschinen. Dazu bieten wir eine Vielzahl von Möglichkeiten, nahezu für jede Blechstärke und Bauteilabmessungen.

Kantenfräsmaschine zum Fasen und Kantenverrunden mit definierten RadienGroße Bleche kann man mit mobilen Handfräsmaschinen der Baureihe SMA sehr gut bearbeiten. Gerade Kanten, Konturen und Ausschnitte (Löcher ab ca. Ø 30mm) erhalten eine einwandfreie Kantenverrundung durch besonders geformte Wendeschneidplatten. Der ¼-Radius in der Wendeplatte wird unter 45° an die Blechkante herangeführt und die Maschine zügig vorbeigezogen. Die meist vorgeschriebene Verrundung von ≥ 2mm ist mit dem Standardfräskopf möglich (SMA-Mini, SMA20-E). Radiengrößen bis r= 15mm können mit Handfräsmaschinen SMA-Multi angearbeitet werden.

Kantenfräsmaschine zum Fasen und Kantenverrunden mit RadienTischfräsmaschinen, wie die Baureihe KKF, funktionieren ähnlich, wobei das kleinere, handelbare Werkstück einfach an einem feststehenden Fräskopf manuell vorbeigeführt wird. Wirtschaftlich ist auch hier die Verwendung von einem Fräskopf mit Wendeschneidplatten, ab Radius 1mm und Werkstückdicken ab 2mm (KKF3, KKF4). Dünnere Bauteile können mit Frässtiften oder Fingerfräsern bearbeitet werden. Die Radienanarbeitung ist besonders wichtig für die nachfolgende Beschichtung. An scharfen Kanten entsteht eine sehr große Oberflächenspannung bei der Lackbeschichtung, Pulverbeschichtung oder Verzinkung, die zum Abplatzen neigt. Bei einem Radius schmiegt sich die Beschichtung flächig an. Je größer der Radius ist (optimal r ≥ 4mm), desto weniger Spannung entsteht.

 

Wir beraten Sie gerne bei der richtigen Maschinen- und Werkzeugauswahl.

Weitere Infos und Preis Entgrattechnik auf Anfrage

 

 

Anfrage

Für eine Anfrage zu diesen Produkten
Kontaktformular
oder schreiben Sie eine Email

HSM Maschinen Vertriebs GmbH
Postfach 1143
53798 Much

Tel: +49 (0) 2245 2703
Fax: +49 (0) 2245 2847
info[at]blechpartner.de

Infos / Support

Sie benötigen Hilfe oder weitere Informationen?
Tel.:
+49 2245 2703